Audiovisuelle Medien

Abschluss: Bachelor of Engineering

Im Studiengang Audiovisuelle Medien werden neben grundlegenden Medientechniken auch redaktionelle Medienarbeit sowie alle Anteile der Medienproduktion gelehrt. Durch die Verbindung dieser Anteile entstehen professionelle Produktionen in den Studiobereichen Film, Fernsehen, Ton, Computeranimation, Event-Media sowie interaktive und online-Medien. Viele Preise und Auszeichnungen zeugen von der Qualität dieser Arbeiten.

Bei der Produktion von Computerspielen kommen fast alle der oben genannten Studiotechniken zusammen.

Webseite des Studiengangs

Games-Lehrveranstaltungen

Im Grundstudium werden zunächst in den jeweiligen Studiengängen die benötigten Grundlagen vermittelt. Im Hauptstudium besteht dann die Möglichkeit der Spezialisierung auf die Spieleentwicklung.

In den folgenden Tabellen sind die Lehrveranstaltungen aufgeführt, die bisher im Bereich Games angeboten werden.
In Kürze werden weitere folgen.

Neben den hier genannten Veranstaltungen bietet die Hochschule der Medien ein umfangreiches Angebot an weiteren Lehrveranstaltungen, die nicht speziell für Games konzipiert, für diesen Bereich aber sehr interessant sind.

Veranstaltungen für die Bachelor-Studiengänge:

EDV-Nr. Veranstaltung ECTS
113520 Theory of Game Development 6
113521 Game Engine Programming 6
113522 Gameplay Programming 6
113510 Game-Praktikum 8
113426 Game Physics 6
119630 Spieleentwicklung für mobile Geräte 6
113447 Computergrafik 6
113445 Künstliche Intelligenz für Computerspiele 6
113544 Programming Massively Parallel Processors 4
221153 Drehbuchentwicklung 1 4
119320 User Interface Design 5
119660 User Experience Design 3
113426 Praxis der Spieleentwicklung 2
113453 Praktikum Computeranimation 8
221341 Studioproduktion Interaktive Medien 12

Auch im Rahmen weiterer Studioproduktionen oder Projekte besteht die Möglichkeit, an Spieleproduktionen mitzuarbeiten.